17.05.19
Spatenstich markiert Baubeginn der neuen Hochwald-Molkerei in Mechernich
Spatenstich markiert Baubeginn der neuen Hochwald-Molkerei in Mechernich
  • Hochwald beginnt am 17. Mai 2019 offiziell mit dem Bau der Molkerei im Kreis Euskirchen
  • Neue Fabrik für haltbare Milchprodukte soll bis Ende 2021 fertiggestellt werden
  • Detlef Latka, Chief Executive Officer der Hochwald Foods GmbH „Investition ist Meilenstein der deutschen Milchwirtschaft“
Mechernich, 17. Mai 2019 Hochwald investiert in eine neue Molkerei zur Herstellung von haltbaren Milchprodukten im Zentrum des Genossenschaftsgebietes ca. 200 Millionen Euro. Mit einem Spatenstich wurden heute die Bauarbeiten für eines der größten Investitionsprojekte in der Geschichte des Unternehmens offiziell eröffnet. „Mit unserem Zukunftskonzept Hochwald 2020 stellen wir die Weichen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung unseres Unternehmens und sichern auch die Zukunft der deutschen Milchwirtschaft“, sagte der Geschäftsführer der Hochwald Foods GmbH, Detlef Latka. Am Standort im nordrhein-westfälischen Mechernich-Obergartzem werden nach Inbetriebnahme im Jahr 2021 jährlich mehr als 800 Millionen Liter Milch von mehr als 250 Mitarbeitern zu hochwertigen Milchprodukten verarbeitet. Die Rohmilch stammt von 1.250 unserer insgesamt 3.000 Hochwald-Genossenschaftsmitgliedern, die sich in dem Einzugsgebiet der neuen Molkerei befinden. Hochwald findet in Mechernich optimale Bedingungen für ein ehrgeiziges Projekt. „Wir bauen eine moderne und hocheffiziente Molkerei auf der grünen Wiese. Nach einer Bauzeit von zweieinhalb Jahren werden wir die Produktion in 2021 in Obergartzem starten.“Ausschlaggebend für die Ansiedlung in Mechernich waren auch die direkte Anbindung an die Autobahn, die Nähe zu großen Ballungszentren und günstige Produktionsbedingungen. Die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Ursula Heinen-Esser, eröffnete gemeinsam mit dem Landrat des Kreises Euskirchen, Günter Rosenke, dem Vorstandsvorsitzenden der Hochwald Milch eG, Peter Manderfeld, dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Hochwald Milch eG, Anton Streit, dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Hochwald Foods GmbH, Matthias Bug, dem Milchpräsidenten des Bauernverbandes, Karsten Schmal, dem Bürgermeister der Stadt Mechernich, Dr. Hans-Peter Schick, dem Generalplaner Klaus Schleiminger sowie den beiden Geschäftsführern Detlef Latka und Thorsten Oberschmidt feierlich die Baustelle. Die Ministerin betonte die große wirtschaftliche Bedeutung der Milcherzeugung für die Landwirtschaft und für die gesamte Region. Durch die Verknüpfung mit einer langen Wertschöpfungskette stünden auch in den vor und nachgelagerten Bereichen sehr viele Menschen in Lohn und Brot. Die Entscheidung von Hochwald für die neue Molkerei sei eine wichtige Richtungsentscheidung und eine Starke Antwort auf die aktuellen Herausforderungen des Milchmarktes, ganz im Sinne der Milcherzeuger. Über die Hochwald Foods GmbH:Die Hochwald Foods GmbH mit Sitz in Thalfang, Rheinland-Pfalz, deckt mit Produktionsstandorten in Deutschland und den Niederlanden das gesamte Spektrum an Milchprodukten ab. Unter seinem Dach bündelt Hochwald bekannte Marken wie Bärenmarke, Lünebest, Glücksklee, Elinas und Hochwald sowie Handelsmarken und internationale Marken wie Bonny. www.hochwald.deKontakt Kathrin Lorenz
Corporate Communications Hochwald Foods GmbH
Tel.: +49 6504 125 129
E-Mail: k.lorenz@hochwald.de